Medienprojekt der Klassen 4a und 4b der Grundschule Schöneck


Im Juni begann in der GS Schöneck das Medienprojekt der Klassen 4a und 4b. Herr Zühlke vom SAEK ( Sächsischer Ausbildungs- und Erprobungskanal ) besuchte uns, um mit uns einen kleinen Film über unsere schönsten Erinnerungen in den vier Jahren Grundschulzeit festzuhalten. Morgens um 7.45 Uhr kam er und spielte unseren Schülern einen kleinen Film von einer anderen vierten Klasse aus einem vergangenem Projekt vor. Wir freuten uns, dieses Filmchen zu drehen. So haben wir eine schöne Erinnerung an unsere wunderschöne Zeit hier. Danach zeigte er Kamerawinkel aus verschiedenen Sichtweisen, wie zum Beispiel die Vogelperspektive, die eine Person von oben zeigt.

Herr Zühlke erklärte uns ausführlich die Kamera und lernte uns wie man sie bedient, schließlich wollten wir auch mit helfen unseren Film zu drehen. Nach dieser Belehrung machten wir uns Gedanken, was für Erlebnisse wir aus den vier Jahren unbedingt festhalten möchten.

Wir schrieben ein Storyboard an unsere Tafel, an dem wir unsere Ideen festhielten. Danach ging es los. Wir verfilmten unsere erste Szene, die sehr lustig und unvergesslich war.

Zwei charmante Mädchen führten durch den Film.

In dieser Woche drehten wir noch weitere Szenen für den tollen Film. Wir nahmen auch Lieder und Tänze auf, die uns gefallen haben.

Am Computer zeigte er, wie man die kleinen Szenen optimal schneidet.

Außerdem nahmen wir unseren Lieblingstanz auf, den wir alle supertoll dargeboten haben. Das Drehen machte sehr viel Spaß, weil wir selbst mit anpacken konnten.

Am Ende dieser Woche bekam jeder Schüler eine DVD mit den schönsten Erinnerungen unserer Grundschulzeit.

Klasse 4a und 4b

Fotos: Grundschule Schöneck



Drogen, nein Danke!


Am Donnerstag, den 08.06.2017 besuchten uns Maria Autiero und ihre Kollegin von der Suchtpräventionsstelle der Diakonie Vogtland.

Im Rahmen des Sachunterrichts wurden den Schülern der 3. Klassen spielerisch unterschiedliche Arten von Drogen aufgezeigt sowie deren Gefahren benannt.

Gerade in unserer grenznahen Region sollten die Kinder über derartige Bedrohungen frühzeitig informiert werden.

Ganz wichtig dabei ist es, die Kinder stark zu machen und ihnen mitzugeben, dass jeder Einzelne toll ist, so wie er ist, sodass falsche Freunde und Drogen keine Chance haben.

Wir bedanken uns bei Frau Autiero für diesen interessanten Vormittag.

Das Team der Grundschule Schöneck

Fotos: Grundschule Schöneck



Coolste Klassenfahrt der Klasse 4a


Am Donnerstag, den 08.06.2017 begann unsere Abschlussfahrt in der GS Schöneck, als wir mit der Probe für das Abschlussfest fertig waren. Mit unserer Lehrerin Frau Kaul und unserer Begleitperson Frau Thümmler marschierten wir zum Bus und fuhren bis nach Wohlhausen, um in der Firma „Buffet Grampon“ (im Gewerbegebiet Markneukirchen) etwas über den Bau von Holzblasinstrumenten zu erfahren. Hansi führte uns durch alle Abteilungen und beantwortete alle unsere Fragen zu Saxofon, Klarinette und Oboe. Zum Schluss bekamen wir noch ein Ständchen auf der Klarinette von Boas, einem ehemaligen Musiker aus dem Chinesischen Staatsorchester.

Anschließend wanderten wir zum Wasserspielplatz in Markneukirchen. Gestärkt mit Wiener Würstchen in Semmel und leckerer Melone, ging es weiter zum Musikinstrumentenmuseum. Ein Mitarbeiter führte uns durch die verschiedensten Instrumentengruppen aus aller Welt. Auch die größte Geige und größte Tuba konnten wir bestaunen.

Dann kamen wir auf unserer Wanderstrecke endlich zum „Gläsernen Bauernhof“ nach Siebenbrunn. Zunächst konnten wir unsere Betten in einer der drei Holzhütten für unsere Übernachtung beziehen. Herr Ficker und Frau Rukzio halfen uns dabei. Susanne zeigte uns danach auf unserer Kräuter-wanderung, welche Kräuter essbar sind. Wir fertigten daraus gemeinsam Kräutersuppe, Kräuterquark und Kräuterbutter, die am Abend von allen verspeist wurden. Nach einer Spielerunde dauerte es noch eine ganze Weile bis alle Kinder den erholsamen Schlaf fanden.

Am nächsten Tag durften wir die Tiere füttern, einiges über ihre Eigenheiten erfahren und eine große Runde mit dem Traktor durch das umliegende Gebiet fahren. Zurück auf dem Gläsernen Bauernhof suchten wir Äste aus denen Pfeile geschnitzt worden. Beim Bogenschießen konnte jeder seine Geschicklichkeit unter Beweis stellen.

Nach einer weiteren Probe unserer Lieder, Tänze und einem Sketch kamen unsere Eltern zum gemeinsamen Abschlussfest. Unser selbsteinstudiertes Programm ist uns wirklich gut gelungen. Bei leckerem Essen vom Grill wurde noch eine ganze Weile der erfolgreiche Abschluss unserer Grundschulzeit gefeiert. Für unsere Eltern und auch für unsere Klassenlehrerin hatten wir tolle Geschenke vorbereitet, die herzlich entgegengenommen wurden. Wir bedanken uns noch einmal bei allen Beteiligten für die Unterstützung und besonders bei Frau Ficker für ihre Organisation.

Die Abschlussfahrt und unser schönes Fest wird uns allen in guter Erinnerung bleiben.

Die Klasse 4a der Grundschule Schöneck

Fotos: Grundschule Schöneck



Unser Waldtag


Einen Waldtag hatten die Klassen 3.
Wir waren alle mit Begeisterung dabei.
Unser Wald ist nämlich wichtig und schön –
für die Tiere und für uns zum Spazieren gehen.
Er gehört zu unserer Heimat einfach dazu;
wir lieben ihn und bestimmt auch du.
Viel Freude machte das Pflanzen uns allen;
die Stunden im Wald haben uns super gefallen!
Bei der lieben Frau Lade hatten wir eine „Unterrichtsstunde“
zum Thema Wald und „Heimatkunde“.
Auch Herr Stengel und seine Mitarbeiter
halfen uns bei der Arbeit immer fröhlich und heiter.
Das Stechen in den Boden kostete manchmal viel Kraft.
Ohne ihre Hilfe hätten wir´s allein nicht geschafft.
Nun stehen unsere kleinen Bäume im Wald
und werden hoffentlich groß und sehr alt!
Die Bäume sollen weiter unsere Umwelt schützen,
den Wald die Tiere als Lebensraum nützen.
Und wir brauchen ihn zum Erholen und Spielen,
um Stress abzubauen und uns wohl zu fühlen.
Nochmals „Danke“ an die Forstwirtschaft!
Auch ihnen wünschen wir weiter viel Kraft.

Die Grundschule Schöneck möchte sich hiermit noch einmal recht herzlich bei Sachsenforst bedanken, dass die Pflanzaktion in jedem Schuljahr den dritten Klassen ermöglicht wird. Ein weiteres Dankeschön von den Klassen 3a/3b geht an die Stadt Schöneck, welche uns nach dem Pflanzen der Rotbuchen ein leckeres gemeinsames Mittagessen am Grill spendierte.

Marion Schuster

Zum Artikel der Freien Presse >>




Gemeinsam geht es besser – Frühjahrsputz in unserem Schulgarten


Auch in diesem Jahr luden die Sternquell-Brauerei und die Bad Brambacher Mineralquellen wieder zu ihrer traditionellen Aktion „Frühjahrsputz auf Kinderspielplätzen“ ein. Auch wir, das Team der Grundschule Schöneck, beschlossen daran teilzunehmen.

So fanden sich am Samstag, den 08.04.2017 von 9.00 – 11.00 Uhr Kinder, Eltern und Lehrer unserer Schule zusammen, um unseren Schulgarten „aus dem Winterschlaf zu erwecken“. Wenngleich die Sonne noch nicht in Frühjahrslaune war, meinten es die Wetterverantwortlichen trotzdem gut mit uns und wir konnten trockenen Fußes und bei arbeitsfreundlichen Temperaturen viele Gedanken und Ideen in die Tat umsetzen. So wurden zum Beispiel Hecken entfernt, die Kräuterschnecke entkernt, neue Schnüre für die Himbeeren gespannt, Fenster geputzt und Vieles mehr.

Zur Stärkung gab es Kuchen und die gesponserten Getränke von Sternquell und Bad Brambacher sorgten für die nötige Erfrischung.

Mit vereinten Kräften konnten wir an diesem Tag viele wichtige Aufräumarbeiten erledigen, sodass unsere „kleinen Gartenhelfer“ nun wieder in Unterricht und AG ihren Schulgarten nutzen können.

Bei allen hilfsbereiten Eltern und Schülern, die uns so tatkräftig unterstützt haben, möchten wir uns deshalb recht herzlich bedanken!

Das Team der Grundschule Schöneck

Fotos: Grundschule Schöneck



Enger geht's nicht:
Gleich drei Schulen liegen gleichauf


Freie Presse erschienen am 29.03.2017

Die Mädchen und Jungen der Grundschule Schöneck ... [ weiter lesen ]



Grundschüler erfolgreich im Langlauf


Bei den diesjährigen Vogtlandspielen nahmen am 3. Februar 13 Grundschüler/-innen am Langlauf teil. Im Skistadion Mühlleithen mussten je nach Alter 1 km bzw. 2 km in der klassischen Technik gelaufen werden.

Unsere Mädchen und Jungen gaben sich große Mühe und so wurden am Ende drei Kinder mit Medaillen belohnt. Über Gold konnte sich Nele Reyer (Kl. 2) freuen, Silber erreichte Lucian Lippold (Kl. 3) und Bronze Amely Dölling (Kl. 4). Doch auch die anderen kleinen Sportler, die zum Teil nur knapp das Podest verfehlten, hatten Spaß am Wettkampf und freuten sich mit den Platzierten.

Ein Dankeschön geht an Frau Reyer und Frau Spranger, die bei der Betreuung der Kinder halfen.

Vogtlandspiele 2017
v. l. Emely Dölling, Nele Reyer, Lucian Lippold




Verabschiedung unserer Schulleiterin


Am 31.01.2017 war es so weit, der letzte „Schultag“ unserer Schulleiterin Frau Ursula Hufnagl.
Gemeinsam hatten wir, alle Schülerinnen und Schüler, Lehrer und Mitarbeiter der Grundschule heimlich in kurzer Zeit ein umfangreiches Programm vorbereitet. Bevor sie Kreide, Zeigestock, Schulschlüssel und ihr Amt niederlegt, sollte unsere Schulleiterin gebührend verabschiedet werden. Wir schlichen in die Turnhalle und lockten Frau Hufnagl unter einem Vorwand dorthin.
Der Chor begrüßte sie mit einem neu getextetem Lied zum Thema “Ruhestand“. Die Überraschung war uns gelungen! Zum Dank für ihr Wirken wurde ein großer Blumenstrauß überreicht und eine Wandzeitung zeigte sie auf Fotos aus all den Jahren hier in Schöneck. Anschließend trug Frau Schuster folgendes selbst verfasstes Gedicht vor:


Danke, alles Gute und glückliche Jahre

Ende Januar – jetzt ist es so weit:
Für dich, liebe Ursel, beginnt die Rentnerzeit.
Zählen und Rechnen hast du den Kindern beigebracht.
Es hat dir und den Schülern viel Spaß gemacht,
denn durch deine tollen Ideen,
konnten sie den Lernstoff ganz schnell verstehen.
Zuverlässig und verantwortungsvoll,
du erfülltest deine Aufgaben wirklich toll.
Die Arbeiten nämlich auch als Schulleiterin;
für uns alle warst du ein toller Gewinn!
Zeitaufwändig und nicht immer leicht,
doch durch dein Können hast du alles erreicht.
Auch, wenn Anforderungen, die vom Schulamt kamen,
dir manchmal ein bisschen die Ruhe nahmen –
mit deinem Wissen und deiner Kraft
hast du alles super geschafft!
Lass uns nun mit den Worten schließen:
Deinen Ruhestand sollst du genießen!
Wir sagen deshalb Danke“ heute.
Die Zusammenarbeit mit dir machte uns Freude!
Wir wünschen dir von Herzen eine glückliche Zeit,
dass immer nur Gutes steht für dich bereit!


Frau Hufnagl durfte nun auf unserem reichlich geschmückten Abschiedsgeschenk, der “Gartenbank Ursel“, Platz nehmen und sich kurz ausruhen. Denn nun kamen die Kinder an die Reihe. Eine Kommission führte mit ihr eine Prüfung, also einen „Rentnertest“, durch. Nach erfolgreichem Bestehen durfte sie unter Applaus die dazu gehörende Urkunde gleich in Empfang nehmen. Schule und Auszeichnung einmal andersherum! Den Kindern und auch ihr hat es sichtlich Freude bereitet. Aus den einzelnen Klassen überreichten anschließend einige Schülerinnen und Schüler Tulpen sowie selbst- gebastelte große Blumen mit lieben Sprüchen, Wünschen, Unterschriften und Zeichnungen. Alle an diesem Tag anwesenden Lehrerinnen, Gastlehrerinnen, Schulbegleiterinnen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schlossen sich an und verabschiedeten sie ebenfalls mit Tulpen. So kam ein großer Strauß zustande.

Der Schulleiter der Evangelischen Oberschule, Herr Kugler, Bürgermeisterin Frau Suplie, Hauptamtsleiterin Frau Dähn, Kita-Leiterin Frau Knorr sowie die Vorsitzende des Elternrates, Frau Spranger, sprachen Ihren Dank für die langjährig geleistete Arbeit, vor allem während der Umbauphase in Schule und Schulgarten, aus. Die Bank füllte sich sichtlich mit Blumen und Geschenken. Frau Hufnagl war gerührt, bedankte sich vielmals und gab uns noch zu wissen, dass sie (mit ihrer eigenen Schulzeit eingerechnet) insgesamt 60 Jahre zur Schule ging. Da staunten nicht nur unsere Kinder.

Dieser Tag klang auf Einladung unserer Schulleiterin bei einem Abschiedsessen in der Klingenthaler Gaststätte „Zur alten Schule“ gemütlich aus. Die Dankesworte der Sächsischen Bildungsministerin, Frau Kurth, übermittelte dort unsere Schulreferentin, Frau Schönfelder, im Auftrag des Leiters der Sächsischen Bildungsagentur, Regionalstelle Zwickau, Herrn Kettner. Sie übergab die dazugehörende Urkunde und einen Frühlingsstrauß.

Bis in die frühen Abendstunden wurde erzählt, viel gelacht und manche Erinnerung ausgetauscht. Wir sagen ein letztes Mal „Danke“. Nun soll Frau Hufnagl ihren verdienten Ruhestand genießen, Zeit für Enkel, Reisen und Gartengestaltung haben und gerne an uns zurückdenken.

Team der Grundschule Schöneck